ABGEMAHNT?!

ABGEMAHNT?! - WAS NUN?

Aus zahlreichen Gründen können sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen unvermittelt in juristische Streitigkeiten verwickelt werden: Abmahnungen sind gerade in Deutschland ein sehr effektives - und von manchen gefürchtetes - Mittel der Durchsetzung von (vermeintlichen) Ansprüchen z.B. im Urheber-, Marken- und Wettbewerbsrecht.

Firmen und Gewerbetreibende werden manchmal schon wegen geringfügig scheinender Rechtsverstöße auf Unterlassung in Anspruch genommen: Mal ist das Impressum oder die Widerrufsbelehrung des Webshops nicht auf dem neuesten Stand, mal wurde eine Textilfaser im angebotenen Kleidungsstück unrichtig bezeichnet. Wer, bewusst oder unbewusst, eine fremde Marke verletzt, sieht sich schnell mit sehr hohem Streitwerten konfrontiert.

Privatpersonen wird oft vorgeworfen, gewisse Film- oder Musikdateien im Wege des P2P-Filesharing unbefugt im Internet verbreitet zu haben. In diesem Bereich habe ich in den lelzten zehn Jahren bereits hunderte Mandanten verteten, mit sehr gutem Erfolg: In über 90% der Fälle wurden die Streitigkeiten außergerichtlich beendet, ohne dass meine Mandanten etwas an die Gegenseitegezahlt haben. Aber auch in den wenigen Fällen, die noch bei Gerict landen, lassen sich in den weitauis meisten Fällen günstige Ergebnisse erzielen.

Alle diese Abmahnungen haben die Gemeinsamkeit, dass schnell und sachgerecht reagiert werden muss, denn es werden sehr kurze Fristen gesetzt und die betroffenen Rechtsmaterien sind sehr speziell.

Man wird aufgefordert, binnen weniger Tage eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben und einen recht hohen Betrag an die abmahnende Kanzlei zu überweisen. Oft ist sich der Adressat eines solchen Schreibens keiner Schuld bewusst und weiß beim besten Willen nicht, genau zu tun bzw. zu unterlassen ist, um den gestellten Forderungen gerecht zu werden.

Sind die Forderungen überhaupt berechtigt? Und müssen Sie für ein etwaiges Fehlverhalten Dritter haften?

In den meisten Fällen gibt es gute Gründe, einer solchen urheber-, marken- oder wettberwerbsrechtlichen Abmahnung nicht oder nicht vollständig Folge zu leisten. Ein erheblicher Teil der Forderungen erweist sich bei kompetenter Prüfung als unberechtigt.Zahlungsforderungen sind oft überhöht. Nicht selten kann man sogar "den Spieß umdrehen".

Gerade bei Privatleuten haben verschiedene Gesetzesänderungen und Grundsatzurteile der Gerichte in den letzten Jahren dazu geführt, dass bei weitem nicht jede der in enormer Anzahl verschickten urheberrechtlichen Abmahnungen Erfolg hat.

Lassen Sie sich bei Abmahnungen von mir unterstützen. Dies erledige ich zu einem vernünftigen Fixpreis, der auf Wunsch auch Ihre ausführliche Beratung mitumfasst - damit Sie vor weiteren Abmahnungen sicher sind.




Share by: